Grande Europe et terrorisme intellectuel RIVAROL (le 16 mai, 2003)

C’est le 16 avril, après le oui triomphal (83,8 %) des Hongrois à l’Union, qu’a été “couronnée” à Athènes l’Europe de 25, sanctionnée par un traité de 5 000 pages qu’ont signé pour la France Jean-Pierre Raffarin et Dominique de Villepin avec la bénédiction de Kofi Annan, secrétaire général de l’ONU, sous l’égide de laquelle […]

Schopenhauer and the Perception of the Real or Surreal Postmodernity (The Occidental Observer, October, 2010)

http://www.theoccidentalobserver.net/2010/10/schopenhauer-1/ Tom Sunic The text below is the expanded version of Tom Sunic’s speech, delivered at the New Right conference in London, on October 23, 2010. *                           * There is a danger in interpreting the text of some long gone author, let alone of some heavyweight philosopher, such as Arthur Schopenhauer (1788 – 1860). The […]

Liberalism or Democracy? Carl Schmitt and Apolitical Democracy THIS WORLD (An Annual of Religious and Public Life), vol. 28, 1993 .

“Les temps sont durs; les idées sont molles.” François-Bernard Huyghe, La Soft-Idéologie GROWING imprecision in the language of political discourse has turned virtually everyone into a democrat or, at least, an aspiring democrat. East, West, North, South, in all corners of the world, politicians and intellectuals profess the democratic ideal, as if their rhetorical homage […]

The Decline & Splendor of Nationalism (Chronicles of American Culture), January 1992,Tomislav Sunic

No political phenomenon can be so creative and so destructive as nationalism. Nationalism can be a metaphor for the supreme truth but also an allegory for the nostalgia of death. No exotic country, no gold, no woman can trigger such an outpouring of passion as the sacred homeland, and contrary to all Freudians more people […]

America in the Eyes of Eastern Europe (The World and I) Vol. 16, November 2001 (The Washington Times) (Tomislav Sunic)

While a massive amount of both critical and laudatory literature on America is circulating in western Europe, only a few critical books on America and the American way of life can be found in today’s postcommunist eastern Europe. This essay is my attempt to add to that literature. Before attempting to tackle this complex subject […]

Marx, Moses und die Heiden in der Offenen Stadt (3) Tomislav Sunic Sleipnir (Zeitschrift für Kultur, Geschichte und Politik); 2.Jg., Heft 3, Mai/Juni1996

Den Kritikern, die behaupten, der Polytheismus sei eine prähistorische, dem primitiven Geiste zuzuordnende Angelegenheit und als solche unvereinbar mit einer mo­dernen Gesellschaft, könnte man entgegenhalten, daß Heidentum nicht unbedingt mit einer Rückkehr zum „Verlorenen Paradies” oder einer Sehnsucht nach Wieder- herstellung der griechisch-römischen Ordnung gleichzusetzen ist.

„Marx, Moses und die Heiden in der Offenen Stadt“ (2) SLEIPNIR (Zeitschrift für Kultur, Geschichte und Politik, Heft 3. Mai/Juni, 1995)

Zweitausend Jahre des jüdisch-christlichen Monotheismus haben der abendländischen Kultur ihren Stempel aufgedrückt. Angesichts dieser Tatsache sollte es nicht überraschen, daß eine Verherrlichung des Heidentums und Kritik an der Bibel und der jüdisch-christlichen Ethik, insbesondere wenn sie vom rechten Flügel des gesellschaftlichen Spektrums ausgehen, in der Offenen Stadt wahrscheinlich wenig Anklang finden.

Marx, Moses und die Heiden in der Offenen Stadt (1) Sleipnir ( Zeitschrift für Kultur, Geschichte und Politik, Heft 2. März /April, 1995)

Mit der Bekehrung des römischen Kaisers Konstantin zum Christentum neigte sich die Epoche des heidnischen Europa ihrem Ende entgegen. Im Laufe des folgenden Jahrtausends wurde der gesamte europäische Erdteil der Herrschaft des Evangeliums unterworfen – bisweilen durch friedliche Überzeugungsarbeit, oft aber durch gewaltsame Bekehrung.

Endzeiten: Die Balkanisierung Europas und Jüngers Anarch Hier & Jetzt (Ausgabe 18; Frühjahr 2012) http://www.hier-und-jetzt-magazin.de/

Endzeiten: Die Balkanisierung Europas und Jüngers Anarch   Hier & Jetzt  (Ausgabe 18; Frühjahr 2012) http://www.hier-und-jetzt-magazin.de/   Dr. Tomislav Sunic   Das Wort „Endzeiten“ erinnert an die biblischen Voraussagen über einen linearen Zeitverlauf, der in ein apokalyptisches Ende der Welt einmünden soll. Diese Idee ist typisch für den Offenbarungsmenschen, dessen Denken aus semitischen Quellen gespeist […]

Intervention de Tomislav Sunic au colloque du Château Coloma, 3 mars 2012 LES PEUPLES DE L’EUROPE DE L’EST FACE AU GLOBALISME

  par Prof. Tomislav SUNIC (écrivain) www.tomsunic.com Membre du Conseil d’administration du American Third Position Party: http://american3rdposition.com/?page_id=9 ……………………… Nous allons commencer par un bref historique des pays de l’Europe de l’Est avant leur transition vers le système capitaliste, au début des années 1990. Je vais brièvement passer en revue la période précédant leur usage de l’Amérique comme […]